Nutzungsbedingungen für SaleSphere

Wir freuen uns, dass Sie SaleSphere verwenden ("SaleSphere").

SaleSphere digitalisiert bestehende Prozesse und vereinfacht administrative Abläufe, so kann sich der Mitarbeiter ganz auf das Kundengespräch konzentrieren. Die einfache Bedienung schafft schnellen Zugriff auf relevante Informationen. SaleSphere ist die Lösung zur Steigerung der Effizienz des gesamten Verkaufsprozesses. SaleSphere ermöglicht es Ihnen, stets auf aktuelle Informationen und Dokumente – auch offline zuzugreifen, Kundentermine individuell und multimedial zu gestalten. SaleSphere ist einfach in Ihre bestehende IT-Landschaft zu integrieren. Die SaleSphere App („SaleSphere App“) ermöglicht es Ihnen, auf SaleSphere auch über Mobilgeräte zuzugreifen und so SaleSphere noch leichter und öfter nutzen zu können.

1. Einverständnis mit unseren Nutzungsbedingungen, Registrierung

1.1 Indem Sie („Kunde“) über die SaleSphere App auf SaleSphere zugreifen oder diese Inhalte nutzen oder herunterladen oder sich für die SaleSphere App registrieren, erklären Sie sich einverstanden mit:
1.1.1 diesen SaleSphere Nutzungsbedingungen ("Nutzungsbedingungen"),
1.1.2 der SaleSphere Datenschutzerklärung ("Datenschutzerklärung").
1.2 Bitte lesen Sie sich die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung (zusammen „Vereinbarung“) sorgfältig durch. Die Vereinbarung regelt Ihre Nutzung der SaleSphere App und Ihren Zugriff auf SaleSphere über die SaleSphere App.
1.3 Sie müssen sich für die Nutzung von SaleSphere registriert haben.

2. Geltung der Vereinbarung

Diese Nutzungsbedingungen gelten für die Nutzung der SaleSphere App, mit der der Kunde auch über Mobilgeräte Funktionen von SaleSphere nutzen kann, gleich ob der Kunde die „SaleSphere Testversion“ oder „SaleSphere“ der SaleSphere GmbH nutzt.

3. Testversion, SaleSphere, Abonnements

3.1 Testversion von SaleSphere. Eine kostenfreie Testversion für SaleSphere, gibt dem Kunden für den Testzeitraum von dreißig (30) Tagen freien Zugang zu den Inhalten von SaleSphere. Mit der SaleSphere App kann der Kunde bestimmte Funktionen der SaleSphere Testversion über ein Mobilgerät nutzen. Mit Ende der Testphase endet der Zugang des Kunden zu SaleSphere über die SaleSphere App. Mietet der Kunde während oder nach Ablauf der Testphase eine entgeltliche Lizenz (Nutzungsvertrag) für SaleSphere, so bestimmt sich die Nutzung der SaleSphere App nach den Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen im Hinblick auf SaleSphere. Soweit von der SaleSphere GmbH angeboten, kann der Kunde als Nutzer der Testversion im Rahmen der SaleSphere App sogenannte In-App-Käufe tätigen. In-App-Käufe sind zusätzliche Inhalte oder Abonnements, die der Kunde in seiner SaleSphere App auf seinem iOS-Gerät, Android Gerät oder Computer erwerben kann.
3.2 SaleSphere Nutzungsvertrag. Wenn der Kunde die entgeltliche SaleSphere Lizenz im Wege der Miete auf der Basis der Nutzungsvereinbarung mit mVSIE erhält, kann der Kunde mit der SaleSphere App während der Laufzeit der Nutzungsvereinbarung mit der SaleSphere App auf mit der SaleSphere App verfügbare Funktionen von SaleSphere zugreifen.
3.3 Abonnements. Jeder Kunde, der die Testversion nutzt, kann die folgenden Abonnements zu den folgenden Preisen abschließen:
Abonnement (Lizenz): Einzelnutzerlizenz
Mindestlaufzeit: 12 Monate
Preis pro Jahr: 349,99 EUR
3.4 Bedingungen. Der Abschluss eines Abonnements erfolgt als In-App-Kauf in der SaleSphere App gemäß den nachfolgenden Bedingungen:
3.4.1 Abschluss des Abonnements. Um ein Abonnement abzuschließen, muss der Kunde, der die Testversion nutzt, in der SaleSphere App unter „Jahreslizenz erwerben“ die Schaltfläche „Über itunes kaufen“ bzw. "Über Playstore kaufen" drücken. Anschließend wählt der die Testversion nutzende Kunde die Abonnementdauer (12 Monate) aus und drückt auf „Weiter“. Der die Testversion nutzende Kunde wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Abschluss eines Abonnements zur Zahlung verpflichtet.
3.4.2 Zahlungsbedingungen. Die Zahlungsbedingungen bei Abschluss des Abonnementvertrags über die App sind im entsprechenden Store angegeben (App Store bei iOS-Geräten und Play Store bei Android-Geräten). Bei Abschluss des Abonnementvertrags über die SaleSphere App durch den die Testversion nutzenden Kunden gelten im Wesentlichen die folgenden Zahlungsbedingungen:
Der Rechnungsbetrag für das Abonnement ist zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses in voller Höhe zur Zahlung fällig.
So wird dem Kunden beispielsweise bei Abschluss eines Zwölf(12)-Monats-Abonnements zum Zeitpunkt des Abschlusses der entsprechende Betrag (349,99 Euro) abgebucht.
3.4.3 Automatische Verlängerung. Nach jeder Abonnementlaufzeit verlängert sich der Vertrag automatisch um die ursprünglich vereinbarte Laufzeit, wenn das Abonnement nicht durch den Kunden, der das Abonnement durch den In-App-Kauf bestellt hat, spätestens 24 (vierundzwanzig) Stunden vor Ablauf der ursprünglichen Laufzeit beendet wird. Der Gesamtbetrag für jede Verlängerungslaufzeit wird innerhalb von 24 (vierundzwanzig) Stunden vor Ablauf der ursprünglichen Laufzeit in Rechnung gestellt.
3.4.4 Kündigung des Abonnements. Der Kunde kann sein im Rahmen eines In-App-Kaufs bestelltes Abonnement jederzeit zum Ende der jeweiligen Laufzeit des Abonnements kündigen, indem er in seinen Kontoeinstellungen im Store die automatische Verlängerung deaktiviert. SaleSphere GmbH informiert den Kunden über die angegebene E-Mail-Adresse oder den Chat der App frühestens drei Monate und spätestens einen Monat vor Ablauf der Frist für die Ablehnung der Verlängerung über die Möglichkeit, das Abonnement nicht zu verlängern.
3.4.5 Hinweis. Der Kunde wird auf diese Bedingungen hingewiesen, ehe es mit „Weiter“ den Abschluss eines Abonnements bestätigt.
3.4.6 App Store, Play Store. Vollständige und aktuelle Informationen können den allgemeinen Bedingungen der Stores entnommen werden, die über die nachstehenden Links aufgerufen werden können:
App Store: https://www.apple.com/legal/internet-services/itunes/de/terms.html
Play Store: https://payments.google.com/payments/apis-secure/u/0/get_legal_document?ldo=0&ldt=androidbuyertos&ldr=DE&ldl=und

4. Nutzung von SaleSphere durch den Kunden

4.1 Nutzungsvoraussetzungen. Zur Nutzung der SaleSphere App benötigt der Kunde ein Gerät, das die jeweils gültigen System und Kompatibilitätsanforderungen für die SaleSphere App erfüllt, einen funktionierenden Internetzugang und kompatible Software. Diese Voraussetzungen können Einfluss auf die Möglichkeit zur Verwendung der SaleSphere App und auf die über die SaleSphere App verfügbare Funktionalität von SaleSphere haben. Für die Erfüllung der Systemanforderungen ist der Kunde verantwortlich. Um verfügbare Funktionen von SaleSphere über die SaleSphere App nutzen zu können, muss der Kunde sich bei der SaleSphere GmbH für SaleSphere registriert haben. Zur Nutzung von SaleSphere sind ausschließlich Kunden berechtigt, die einen wirksamen und aktives Nutzungsvertrag zu den Softwaremietbedingungen der SaleSphere GmbH über den Zugang zu und die Nutzung von SaleSphere mit der SaleSphere GmbH geschlossen haben oder die eine Testversion von SaleSphere zeitlich auf dreißig (30) Tage befristet nutzen dürfen.
4.2 Altersbeschränkungen. Der Kunde muss mindestens 18 Jahre alt sein.
4.3 Updates. Von Zeit zu Zeit kann die Installation von Updates für die SaleSphere App erforderlich sein, um die über die SaleSphere App nutzbaren Funktionen von SaleSphere weiterhin bestimmungsgemäß über die SalesShere App verwenden, aufrufen und herunterladen zu können. Die Nutzung der SaleSphere App setzt voraus, dass der Kunde dem Erhalt der automatisch angeforderten Updates zugestimmt hat.
4.4 Unberechtigter Zugriff. Der Kunde ist verpflichtet, seine Nutzerdaten sicher zu verwahren und nicht an Dritte weiterzugeben.
4.5 Zugangsbeschränkung. Die SaleSphere GmbH kann den Zugang zu SaleSphere über die SaleSphere App beschränken, sofern die Sicherheit des Netzbetriebs, die Aufrechterhaltung der Netzintegrität, insbesondere die Vermeidung schwerwiegender Störungen des Netzes, der Software oder gespeicherter Daten, die Internetoperabilität oder der Datenschutz dies erfordern.
4.6 Verfügbarkeit von SaleSphere. Die Verfügbarkeit von SaleSphere über die SaleSphere App kann unterbrochen werden, beispielsweise für Wartungen, Reparaturen, Verbesserungen oder aufgrund von Netz bzw. Geräteausfällen. Die SaleSphere GmbH kann einige oder alle seiner Dienste jederzeit einstellen, so auch bestimmte Funktionen und den Support für bestimmte Geräte und Plattformen. Ereignisse außerhalb des Einflussbereichs der SaleSphere GmbH können die SaleSphere App und SaleSphere beeinflussen, wie beispielsweise Naturereignisse und andere Ereignisse höherer Gewalt.

5. Lizenz

5.1 SaleSphere Testversion. Unter der Voraussetzung, dass der Kunde den Bedingungen der Vereinbarung zustimmt, gewährt ihm die SaleSphere GmbH ein unentgeltliches, nicht exklusives, nicht übertragbares und nicht unterlizierbares Nutzungsrecht im Wege der Lizenz zum Zugriff auf über die SaleSphere App verfügbare Funktionen der Software SaleSphere über die SaleSphere App für die Dauer von dreißig (30) Tagen. Eine Lizenzierung der SaleSphere App für den Zugriff auf die SaleSphere Testversion wird dem Kunden nur einmalig gewährt.
5.2 SaleSphere. Unter der Voraussetzung, dass der Kunde den Bedingungen der Vereinbarung zustimmt und die vereinbarte Vergütung für die Nutzung von SaleSphere gemäß dem mit der SaleSphere GmbH geschlossenen Nutzungsvertrag entrichtet, gewährt ihm die SaleSphere GmbH ein unentgeltliches, nicht exklusives, nicht übertragbares und nicht unterlizierbares Nutzungsrecht im Wege der Lizenz, zum Zugriff auf die Software SaleSphere und deren über die SaleSphere App verfügbaren Funktionen über die SaleSphere App. Dieses Nutzungsrecht wird dem Kunden für den im Nutzungsvertrag mit der SaleSphere GmbH vereinbarten Zeitraum, ansonsten solange, wie die SaleSphere GmbH und die entsprechenden Rechteinhaber über die Rechte zur Bereitstellung der SaleSphere App verfügen über das nicht exklusive Recht, Kopien der entsprechenden Inhalte auf die Geräte des Kunden herunterzuladen, zu nutzen oder zu streamen, soweit dies den in den Nutzungsbedingungen beschriebenen Beschränkungen entspricht. Alle Rechte in Bezug auf die SaleSphere App und SaleSphere und deren Inhalte, die dem Kunden nicht ausdrücklich im Rahmen der Nutzungsbedingungen gewährt werden, verbleiben bei der SaleSphere GmbH und den Lizenzgebern.
5.3 In-App-Käufe. Der Kunde, der die SaleSphere Testversion nutzt, kann über die SaleSphere App gegen Zahlung ein Abonnement gemäß Ziffer 3.3 im Wege der Lizenz erwerben. eine nicht-ausschließliche, auf Ihren Account und die Dauer Ih-rer berechtigten.
5.4 Widerrufsrecht bei In-App-Käufen. Bei Tätigung eines In-App-Kaufs steht dem Kunden ein Widerrufsrecht wie nachfolgend beschrieben zu.
5.4.1 Widerrufsrecht bei In-App-Käufen (wie Abschluss eines Abonnements). Wenn der Kunde seine Bestellung rückgängig machen möchte, kann er diese binnen 14 Tagen nachdem er die Rechnung erhalten hat ohne Angabe von Gründen widerrufen.
5.4.2 Durchführung des Widerrufs durch den Kunden. Um seine Bestellung rückgängig zu machen, muss der Kunde die SaleSphere GmbH über seine Entscheidung informieren. Um die unverzügliche Bearbeitung sicherzustellen, empfiehlt die SaleSphere GmbH dem Kunden für die Stornierung von Abonnements die Fuktionalitäten des Store – soweit vorhanden-, wo er den In-App-Kauf getätigt hat, zu nutzen (siehe im Einzelnen für Apple Store: https://www.apple.com/legal/internet-services/itunes/de/terms.html). Der Kunde hat aber auch das Recht, die SaleSphere GmbH über seinen Entschluss, eine Bestellung zu stornieren, unter Nutzung des Muster-Widerrufsformulars zu informieren oder eine andere eindeutige Erklärung abgeben, etwa unter der E-Mailadresse salesphere@mvise.de.
5.5 Einhaltung der Widerrufsfrist. Zur Einhaltung der Widerrufsfrist muss der Kunde die Mitteilung über die Stornierung der Bestellung vor Ablauf der 14-Tage Frist absenden.
5.6 Folgen des Widerrufs. Die SaleSphere GmbH wird dem Kunden die Zahlung innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt seiner Widerrufsmitteilung zurückerstatten. Für die Rückzahlung verwendet die SaleSphere GmbH dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der Transaktion eingesetzt hat und wird dem Kunden hierfür keine Entgelte berechnen.
5.7 Ausnahme zum Widerrufsrecht. Der Kunde kann eine Bestellung für digitale Inhalte nicht widerrufen, wenn die Lieferung mit seiner ausdrücklichen Zustimmung und seiner Kenntnisnahme, dass er dadurch sein Widerrufsrecht verliert, begonnen hat.
5.8 Muster-Widerrufsformular.
- An SaleSphere GmbH, Wanheimer Straße 66, 40472 Düsseldorf
- Hiermit widerrufe ich den von mir abgeschlossenen Vertrag für: [Bestellnummer und Lizenzart einfügen]
- Bestellt am [Datum einfügen] / erhalten am [Datum einfügen]
- Name des Verbrauchers
- Anschrift des Verbrauchers
- E-Mail Adresse des Verbrauchers (optional)
- Datum
5.9 Verletzung der Lizenzbedingungen. Falls der Kunde gegen diese Nutzungsbedingungen verstößt, enden seine Rechte im Rahmen dieser Lizenz unmittelbar. Darüber hinaus kann die SaleSphere GmbH in diesem Fall den Zugriff des Kunden auf die SaleSphere App beenden, ohne dass ein Anspruch des Kunden auf Erstattung besteht.
5.10 Veräußerung, Verteilung oder Übertragung an Dritte. Der Kunde darf die SaleSphere App nicht ohne Einwilligung der SaleSphere GmbH veräußern, vermieten, verpachten, weiterverteilen oder ändern, öffentlich senden, übermitteln oder zugänglich machen. Die Nutzungsrechte darf der Kunde an Dritte weder unterlizenzieren, übertragen oder abtreten.
5.11 Sicherheitsfunktion. Der Kunde darf weder selbst noch durch Dritte die Sicherheitsfunktionen oder Verschlüsselungen, die SaleSphere App und SaleSphere schützen oder in sonstiger Weise den Zugang beschränken, umgehen, deaktivieren oder abstellen.
5.12 Eigentumshinweise. Es ist dem Kunden nicht erlaubt, Eigentums oder Lizenzhinweise in SaleSphere oder der SaleSphere App zu entfernen.

6. Vergütung

6.1 Unentgeltlichkeit der SaleSphere App. Die Nutzung der SaleSphere App ist für den Kunden unentgeltlich.
6.2 SaleSphere. Hiervon unberührt bleibt die Vergütung für die Nutzung von SaleSphere. Die Vergütung für die Nutzung von SaleSphere bestimmt sich nach dem zwischen dem Kunden und der SaleSphere GmbH abgeschlossenen Nutzungsvertrag in Verbindung mit den Softwaremietbedingungen der SaleSphere GmbH.
6.3 Testversion. Die Nutzung der 30tägigen Testversion von SaleSphere ist für diesen Zeitraum unentgeltlich.

7. Leistungsstörungen, Haftung

7.1 Ausfall. Eine Haftung wegen Nutzungsausfällen der SaleSphere App ist ausgeschlossen, wenn der Ausfall im Verhältnis zur Gesamtleistung nur geringfügig ist.
7.2 Haftungsbeschränkung. Die SaleSphere GmbH haftet dem Kunden gegenüber für sämtliche sich im Zusammenhang mit der Nutzung der SaleSphere App ergebenden Schäden, gleich ob aus Vertragsverletzung oder aus unerlaubter Handlung, nur nach Maßgabe der folgenden Vorschriften:
7.2.1 Bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz, Übernahme einer Garantie sowie bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit haftet die SaleSphere GmbH nach den gesetzlichen Vorschriften.
7.2.2 Für Schäden, die leicht fahrlässig verursacht wurden, haftet die SaleSphere GmbH vorbehaltlich der Einschränkungen aus dem vorhergehenden Absatz nur, wenn eine wesentliche Vertragspflicht verletzt wurde. In diesem Fall ist die Haftung auf den typischen vorhersehbaren Schaden beschränkt. Eine wesentliche Vertragspflicht ist eine Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf. In allen übrigen Fällen einfacher Fahrlässigkeit ist die Haftung der SaleSphere GmbH ausgeschlossen.
7.3 Arbeitnehmer, Vertreter und Erfüllungsgehilfen. Soweit die Haftung der SaleSphere GmbH ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen von der SaleSphere GmbH.

8. Datenschutz

8.1 Erhebung, Verarbeitung, Nutzung. Die vom Kunden angegebenen personenbezogenen Daten sowie Daten über Art und Häufigkeit seiner Nutzung der von der SaleSphere GmbH erbrachten Leistungen werden von der SaleSphere GmbH erhoben, verarbeitet und genutzt, soweit dies für die Durchführung und Bearbeitung der Vereinbarung, insbesondere für die Durchführung des Kundenservices, erforderlich ist, und für Zwecke der Auftragsdatenverarbeitung an entsprechend beauftragte Unternehmen übermittelt.
8.2 Datenschutzerklärung. Grundlage für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der Kundendaten ist die Datenschutzerklärung der SaleSphere GmbH.

9. Laufzeit; Kündigung

9.1 Das Recht zur Nutzung der SaleSphere App endet bei Nutzung der Testversion von SalesShere automatisch nach dreißig (30) Tagen. Soweit der Kunde nach Ablauf der Testversion von SaleSphere eine kostenpflichtige SaleSphere Lizenz erwirbt, wandelt sich seine Testversion von SaleSphere in eine kostenpflichtige SaleSphere Lizenz auf der Grundlage der Nutzungsvereinbarung mit der SaleSphere GmbH so dass sich das Recht zur Nutzung nach der Laufzeit der Nutzungsvereinbarung von der SaleSphere GmbH bestimmt.
9.2 Das Recht zur Nutzung von SaleSphere endet automatisch sobald die Laufzeit der Nutzungsvereinbarung mit der SaleSphere GmbH endet oder die Vereinbarung zur Nutzung der SaleSphere App von einem Vertragspartner beendet wird.
9.3 Die Kündigung der SaleSphere App Vereinbarung ist jeweils zum Ende der Vertragslaufzeit des Nutzungsvertrages bzw. der Testlaufzeit zulässig.
9.4 Das Recht zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.
9.5 Jede Kündigung bedarf der Schriftform.

10. Schlussbestimmungen

10.1 Anwendbares Recht. Diese Vereinbarung unterliegt ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen.
10.2 Gerichtsstand. Ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit der Vereinbarung mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen aus Verträgen ist Düsseldorf.
10.3 Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden. Abweichende oder ergänzende allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden erkennt die SaleSphere GmbH nicht an.
10.4 Außergerichtliche Streitbeilegung vor einer Verbraucherschlichtungsstelle. Die SaleSphere GmbH ist weder verpflichtet noch bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.
10.5 Änderungen der Vereinbarung. Die SaleSphere GmbH ist berechtigt, den Inhalt der Vereinbarung mit Zustimmung des Kunden zu ändern, sofern die Änderung unter Berücksichtigung der Interessen der SaleSphere GmbH für den Kunden zumutbar ist. Die Zustimmung gilt als erteilt, sofern der Kunde der Änderung nicht binnen vier Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung schriftlich widerspricht. Die SaleSphere GmbH verpflichtet sich, den Kunden in der Änderungsmitteilung auf die Folgen eines unterlassenen Widerspruchs hinzuweisen.

Stand 22.05.2018