4 Empfehlungen für die Digitalisierung Ihres B2B-Vertriebs

SaleSphere App Release: 23.07

Im heutigen Blogbeitrag möchten wir über die neuen SaleSphere Features und Änderungen im Design informieren. Unsere App-Developer arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung der Usability und der User Experience, damit die Produktpräsentationen und die damit verbundene Lead-Generierung für unsere Kunden optimal verläuft. Um einen Vorher-Nachher-Vergleich zu erkennen, zeigen wir Ihnen Beispiele.

Design und Struktur allgemein

Das Design ist übersichtlicher geworden, sodass beispielsweise selektive Menüpunkte hervorgehoben werden. So sieht der Kunde auf welcher Unterseite er sich gerade befindet und kann schneller zu einem anderen Menüpunkt wechseln. Des Weiteren orientiert sich die App jetzt mehr am intuitiven „Google Material Design“, so erscheint jetzt zum Beispiel die Feld-Beschreibung bis zum Klick und bewegt sich dann über das Feld.

LogIn

Zuvor wurde der LogIn oben rechts im Profil als Icon angezeigt und erst beim Klick darauf, war zu erkennen, welcher Account eingeloggt ist. Da viele Kunden verschiedene Accounts benutzen, können diese jetzt auf einen Blick, oben links im Header sehen, welcher User eingeloggt ist.

Kataloge

Um das Selektieren von Katalogen zu beschleunigen, reicht es nun, wenn der Kunde auf die entsprechende Spalte (die Auswahl ist hier blau markiert) klickt. Vor dem Update musste der jeweilige Katalog in einer Checkbox angehakt werden.

Hier ein Vorher-Nachher-Vergleich

Vorher:

Nachher:

Auch die Katalog-Details sind nun großflächig angeordnet und damit besser zu erkennen.

Vorher:

Nachher:

Ein weiteres Feature ist das Sortieren innerhalb der Kataloge, so kann hier zum Beispiel nach Titel, Beschreibung, Gruppe, Template etc. sortiert werden. Zuvor erschien immer der neueste Eintrag als erstes. Diese neue Funktion ist auch im CRM vorhanden.

CRM

Auch beim integrierten CRM-System hat sich einiges verbessert. So zeigt sich jetzt beispielsweise eine bessere Zugänglichkeit mit flüssigeren Animationen und schnelleren Ladezeiten. Seit dem Release werden auch nur noch relevante Eingaben angezeigt, so wird zum Beispiel das Feld für die Adresse nur angezeigt, wenn es ausgefüllt wurde. Des Weiteren wurden neue Eingabefelder bisher vor dem „Hinzufügen-Button“ eingefügt und jetzt darunter.

 Vorher:

Nachher:

Wir berücksichtigen das Feedback unserer Kunden kontinuierlich und arbeiten immer weiter an der Optimierung von SaleSphere. Wenn Sie noch keine Erfahrung mit unserer Sales Enablement-Plattform gemacht haben, können Sie diese jetzt 30 Tage lang kostenlos testen.

SaleSphere Newsletter zum Thema Digitalisierung und Vertrieb - Jetzt anmelden!
SaleSphere Newsletter zum Thema Digitalisierung und Vertrieb - Jetzt anmelden!