Was ist ein PIM-System? Und welcher Nutzen ergibt sich daraus für den B2B Direktvertrieb?

Produkt-Informations-Management Systeme (kurz PIM) stellen eine zentrale Plattform für die Verwaltung von Produktdaten dar. Produktdaten können in diesem Zusammenhang z.B. Stammdaten, technische Attribute, Texte, Bilder, Grafiken, Videos, Dokumente sowie Übersetzungen sein. Diese vielfältigen Produktinformationen werden durch ein PIM-System zentral administriert und für weitere externe Quellen zugänglich gemacht. Hierunter zählen beispielsweise Online-Shops, Katalogsysteme oder Lösungen für den Point of Sale (POS). Speziell letzteres stellt gerade für den B2B-Vertrieb eine zentrale Herausforderung dar. Im klassischen Außendienst wird es immer wichtiger alle relevanten Produktinformationen im Zugang zu haben. Erst recht, wenn es um komplexe, erklärungsbedürftige Produkte und Lösungen geht, die sich je nach Kundenwunsch in Ihrer Darstellung individuell konfigurieren lassen. Ähnlich wie in unserem privaten Einkaufsverhalten (B2C), sind auch in B2B-Einkaufsprozessen die richtigen Produktinformationen zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort ein kaufentscheidender Erfolgsfaktor. Durch den Zugang zu den stets aktuellen und relevanten Produktinformationen erhöhen PIM-Systeme die Qualität der Kundenberatung und folglich auch die Kundenzufriedenheit und Kaufwahrscheinlichkeit.

Eine hohe Qualität von Produktdaten zeichnet sich durch Merkmale wie Vollständigkeit und Konsistenz aus. So simple dieses Statement auch klingt, leider wird die praktische Umsetzung oftmals unterschätzt. Vielleicht vertreiben Sie selbst ein umfangreiches Portfolio an Produkten und Lösungen? Dann kennen Sie vermutlich die unterschiedlichen Deklarationen, die mit einzelnen Produkten einhergehen? International sind Sie auch noch unterwegs? Dann wissen Sie auch wie wichtig die Distribution der jeweiligen Produktinformation in der entsprechenden Zielsprache des Marktes ist. Zur Krönung fokussieren Sie eine Multi-Channel-Strategie und vertreiben Ihre Produkte über diverse Kanäle? Nun ja, dass alle Kanäle stets auf die gleichen, aktuellen Informationen zurückgreifen sollten ist an dieser Stelle wohl selbstverständlich. Dieses Szenario lässt sich weiter ausbauen und soll ganz pragmatisch die Notwendigkeit und den Nutzen eines PIM-Systems in der Praxis darstellen.

In den meisten PIM-Systemen werden die Artikel- und Produktstammdaten durch eine Anbindung an Drittsysteme (z.B. Warenwirtschaftssysteme) um wichtige Marketing- und Vertriebsinformationen, Media-Assets, etc. angereichert. Mit Hilfe des PIM-Systems haben die User schließlich die Möglichkeit über diverse Kanäle in Echtzeit auf die relevanten Informationen zurückzugreifen und diese weiter zu verarbeiten.

Welcher Nutzen ergibt sich durch ein PIM-System für den B2B-Direktvertrieb?

Wie bereits beschrieben haben Unternehmen mit einem PIM-System die Möglichkeit Ihre gesamten Produktinformationen zentral zu verwalten und zu administrieren und diese anschließend in externe Kanäle auszuspielen. Speziell im B2B-Vertrieb bzw. Außendienst lassen sich die Produktinformationen aus einem PIM-System an mobile Vertriebs-Apps (sogenannte Sales Enablement Lösungen) anbinden, wodurch Vertriebsmitarbeiter die relevanten Produktinformationen stets im Zugriff haben, an jedem Ort, sogar offline. Exemplarisch für eine solche App kann SaleSphere genannt werden. Dank Sales Enablement Lösungen wird das Potenzial eines PIM-Systems noch stärker ausgeschöpft. Vertriebsmitarbeiter profitieren von der Vollständigkeit und Aktualität aller relevanter Produktinformationen. Dadurch lässt sich die Beratungsqualität beim Kunden vor Ort deutlich erhöhen. Neben den angenehmeren Verkaufsgesprächen auf Augenhöhe profitieren Vertriebsmitarbeiter auch von den direkten Distributionsmöglichkeiten der relevanten Dokumente an die Kunden. Die übermittelten Produktinformationen aus dem PIM-System werden zudem visuell und multimedial auf dem Tablet-PC dargestellt. Durch die moderne Präsentationsform werden die Produkte erlebbar gemacht, was die Verkaufsargumentation verbessert und die Buyer Experience auf ein zeitgemäßes Level hebt.

Haben Sie bereits ein PIM-System im Einsatz?

Evtl. haben Sie bereits ein PIM-System im Einsatz und suchen noch die passende Lösung, um die strukturierten Daten aus dem PIM-System auch für Ihre Vertriebsmitarbeiter zugänglich zu machen? Gerne beraten wir Sie und zeigen Ihnen exemplarisch auf, wie Sie Ihr PIM-System an SaleSphere anbinden, um die digitale Transformation Ihres Vertriebs voranzutreiben. Und das Beste daran – die Anbindung Ihres PIM-Systems an unsere Sales App erfolgt durch unsere hybride Integrationsplattform as a Service (iPaaS) namens elastic.io. Durch die Anbindung via elastic.io entfallen für Sie hohe Kosten für die Programmierung individueller Schnittstellen und Sie sparen viel Zeit. SalesSphere ist somit Out-of-the Box einsatzbereit und lässt sich unkompliziert an Drittsysteme anbinden, für einen bidirektionalen Datenaustausch.

Sie suchen eine ganzheitliche digitale Vertriebslösung?

Sind Sie auf der Suche nach einer ganzheitlichen Lösung für Ihre digitale Transformation im Vertrieb? Wir arbeiten mit den bewährtesten PIM-Anbietern zusammen, überzeugen Sie sich selbst in der Übersicht unserer Partner. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf, wir beraten Sie gerne. Jetzt Anfrage starten.

SaleSphere Newsletter zum Thema Digitalisierung und Vertrieb - Jetzt anmelden!
SaleSphere Newsletter zum Thema Digitalisierung und Vertrieb - Jetzt anmelden!